Die Bildung der Zukunft – Für ein lässiges Wien

Das neue Schuljahr für rund 220.000 Schülerinnen und Schüler in Wien hat begonnen. Die Probleme im Bildungsbereich sind aber immer noch die alten. Obwohl sich sogar die Industriellenvereinigung für eine gemeinsame Schule aller Kinder Schultablets_Gremelund Jugendlichen bis 14 Jahren ausspricht, blockiert die ÖVP auf Bundesebene weiter alle notwendigen Reformen. Wir lassen uns aber nicht beirren und gehen in Wien unseren eigenen Weg. Dort wo wir zuständig sind, sorgen wir dafür, dass alle Kinder die besten Bildungschancen bekommen. Mit Gratiskindergarten, einer quantitativ und qualitativ hochwertigen Versorgung an Kindergartenplätzen sowie Schulen, die bereits zu 50% eine ganztägige Variante bieten, nimmt Wien bereits heute eine Vorreiterrolle in Österreich ein. Selbst Familienministerin Karmasin (ÖVP) kam nicht umhin die Leistungen Wiens positiv hervorzuheben. Weiterlesen

Mein Update für das Bildungssystem!

Jetzt geht’s endlich wieder los: Im Osten hat die Schule eben begonnen, der Westen ist in ein paar Tagen so weit. „Endlich sind die Schulferien vorüber“, werden wohl nicht wenige denken. Denn geben Schulferien auch Zeit für ausgedehnte Familienurlaube, so stellen sie manche Eltern vor schier unlösbare Betreuungsprobleme. Blog_App_BildungWer sieht eigentlich neun Wochen lang den ganzen Tag über nach den lieben Kleinen, wenn der elterliche Urlaubsanspruch bei gerade mal fünf Wochen liegt?

Diese Frage beschreibt nicht nur ein Problem der großen Sommerferien. Sie berührt genauso ein Problem des Schulalltags. Meist ist jeder Elternteil berufstätig und nicht immer sind beide Partner in die Kinderbetreuung eingebunden. Leider beruht unser Schulsystem immer noch auf Anforderungen aus vorindustrieller Zeit. Es geht davon aus, dass ausschließlich Mütter sich der Kinderbetreuung widmen, und so als Nachmittagslehrerinnen zur Verfügung stehen. Dies entspricht unseren heutigen Lebensrealitäten längst nicht mehr. Sei es aus finanziellen Gründen oder einfach aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung. In den allermeisten Familien gehen beide Elternteile einer Arbeit nach.

Die logische Konsequenz daraus ist die schulseitige Verantwortung zur Ganztagsbetreuung – zum Wohle der Kinder und der Zukunft des Landes.

Weiterlesen