Dobro došla Hrvatska!

Heute wird Kroatien als 28. Staat Mitglied der Europäischen Union. Nach wechselvoller Vergangenheit in den letzten800px-Vlajka_chorvatska Jahrzehnten kehrt ein kleines Land endgültig nach Europa zurück. Viele erinnern sich noch mit Schrecken an die im ausgehenden letzten Jahrtausend wiederaufgeflammten nationalistischen und ethnischen Konflikte rund um den Zerfall Jugoslawiens.

Kroatien, das sich bereits 1991 für unabhängig erklärt hatte, blieb von den blutigen Nachfolgekämpfen nicht verschont. Europa, damals zu gemeinsamem militärischen Eingreifen nicht bereit, überließ die internationale Intervention der UNO und ihren Friedenstruppen.

Immerhin kann die langfristige Politik der Europäischen Union, die demokratisierten Staaten des Balkans an Europa heranzuführen, als erfolgreich beurteilt werden. Nach dem Beitritt Sloweniens im Jahr 2004 erfolgt nunmehr jener Kroatiens. Die übrigen Balkanstaaten sind derzeit tatsächliche oder potenzielle Beitrittswerber.

Österreich war und ist Kroatien immer eng verbunden. 13.000 Flüchtlinge kamen während der Kriegsjahre in unser Land und wurden ganz selbstverständlich aufgenommen. Freilich war das noch die Zeit vor der blau-schwarzen, so genannten Wenderegierung.

Die Flüchtlinge von damals sind zum größten Teil wieder in ihr Heimatland zurückgekehrt und haben daran mitgearbeitet, dem neuen Staat aus seinen Geburtswehen zu helfen, demokratische Strukturen zu festigen und eine stabile und friedliche Gesellschaft im Rahmen gesamteuropäischer Grundrechte aufzubauen. Die Flüchtlinge von damals sind zu unseren NachbarInnen und FreundInnen geworden, die wir nun aufs neue herzlich willkommen heißen. Dobro došla Hrvatska!

Share This:

Ein Gedanke zu “Dobro došla Hrvatska!

Schreibe einen Kommentar